Schreiben Sie mir:


Exkursionen mit einem lizensierten Fremdenführer in Lemberg und Umgebung:
Schlösser, Paläste und Klöster in Galizien, Podolien, Wolynien und den Karpaten


+38 093 769 38 44
+38 067 394 58 53
+38 050 036 20 62

Wohnungssuche

Internetcafe



Startseite  Stadtführungen   Ausflüge  Radtouren  Preise   Referenzen

Der Geist der Frstenstadt

Diese Führung bietet Ihnen die Möglichkeit, in das Zeitalter der Geburt unserer Stadt einzutauchen, durch die engen Gassen Lembergs zu bummeln, den alten Zentralplatz zu besuchen, sich die fürstlichen Handelsmärkte anzuschauen, die aus diesen Zeiten erhalten gebliebenen Gotteshäuser - Bau- und Kulturdenkmäler des 13. Jhs. - zu besichtigen, auf den Hügel "Hoher Schlossberg" hinaufzusteigen, wo die erste Burg unserer Stadt gebaut wurde und von dem sich uns ein herrliches Panorama auf die Stadt öffnet, und zu guter Letzt noch einen Krug Lwiwer Bier in der ältesten Brauerei der Ukraine zu kosten.

Die Führung fängt an dem alten Handelsweg nach Wolynien an, wo uns die deutsche Maria-Schnee-Kirche (13. Jh.) und das lateinische Benediktinerinnenkloster (16. Jh.) als erste Sehenswürdigkeiten begrüßen. Bald sind wir vor dem ältesten Sakralbau Lwiws - vor der St.-Johannes-Kirche (Anfang des 13. Jhs.). Eigentlich wurde die Prinzessin Konstancia, die Gattin des Fürsten Lew, im unterirdischen Gewölbe dieser Kirche beigesetzt. Und in der Nähe steht noch eine Fürstenkirche - die St.-Nikolaus-Kirche. Eben dieses Gotteshaus sollte als die letzte Ruhestätte des Fürsten Lew dienen. Es wurde aber vom Schicksal anders entschieden. Man bestattete ihn in einem abgelegenen Kloster in Lawriw, wo der Fürst zum Mönch geweiht wurde. Nachdem wir das Klosters und die Kirche des Heiligen Onuphrius (13. Jh.) mit dem bekannten Grab aus dem 16. Jh. sowie die St.-Paraskewa-Kirche (13. Jh.) mit ihrer majestätischen Ikonostase aus dem Anfang des 17. Jhs. (72 Ikonen) besichtigt haben, kann man eigentlich die Führung durch die Fürstenstadt beenden und in die Stadtmitte zurückkehren.

Es besteht auch die Gelegenheit, von der der St.-Paraskewa-Kirche aus den Hohen Schlossberg zu besteigen und / oder das Museum für Brauerei zu besuchen. Wenn die Besteigung des Schlossberges mit den Mauerresten der Burg aus dem 14. Jh. Ihrem Wunsch entsprechen wird, dann können wir die malerischen Landschaften Lembergs und seiner Umgebung genießen. In diesem Fall endet die Führung vor dem Iwan-Fedorow-Denkmal.

Dauer der Führung: 1 bis 3 St. (je nach Führungsroute und Ausführlichkeit der gewünschten
Erläuterungen)

Bei Interesse oder Fragen erreichen Sie uns persönlich unter folgenden Telefonnummern:

+38 093 769 38 44 oder +38 067 394 58 53

Oder schreiben Sie uns mir einfach:


Dolmetschen und Übersetzen


free counters

bank-ua.com
bank-ua.com
bank-ua.com
bank-ua.com







iphone 3g